Vermeidung

von: Stress/Ärger/Konflikte/Lärm & Gestank

Medikamente/Kosmetika/Putzmittel/Fertigprodukte

Plastik im Haushalt und Konsum/synthetischen Textilien

Drogenmißbrauch/Rauchen/übermäßigem Genuß von Alkohol

Meiden Sie alles, was krank macht.

Das beginnt beim Tragen falscher Sandalen und endet bei den Flouriden in Zahncremes. Die Welt ist voller Gefahren und Risiken für die Gesundheit: Streß, Lärm und Gestank, Konflikte und Streit, das kennt jeder. Aber auch Kosmetika, Putzmittel, Medikamente, synthetische Textilien, Plastik und Pressspan gehören dazu. Das wussten Sie vielleicht noch nicht. Von Ihrem Arzt haben Sie bestimmt schon gehört, dass das Tragen schwerer Lasten, zu langes Sitzen auf dem Bürostuhl, eine falsche Körperhaltung oder ein falscher Laufstil schädlich sein kann. Nicht nur sein kann, sondern garantiert auch irgendwann ist (eigene Erfahrung)! Hundertpro.

Es ist sicher zu viel verlangt, ab sofort sämtliche Gefahren erfolgreich zu umgehen und die Risiken zu vermeiden. Fangen Sie mit dem Duschgel an. Kein Mensch braucht so etwas. Ich wasche mich mit parfümfreier Kernseife und zwar überall, auch die Haare. Dann stellen Sie sich neuen Herausforderungen, z.B. Baumwolle statt Polyester oder befreien Sie sich vom Plastik oder Natron statt Deodorants. Es ist noch nicht zu spät. Das Ziel ist eine stabile Gesundheit bis ins hohe Alter. Dafür lohnt es sich doch. Oder?

Sitzen

Wir haben und schon viel zu sehr dran gewöhnt. Wir sitzen im Büro, im Auto und vor dem Fernseher. Ist ja eigentlich auch ganz entspannend. Doch unser Körper verlangt nach mehr, damit er richtig funktionieren kann. Er muss sich bewegen. Unsere Lebenswirklichkeit macht ihm das nicht leicht. Ein kaufmännischer Angestellter verbringt jobbedingt rund 75.000 Stunden seines Lebens im Büro, meist sitzend. Im Grunde müsste auf jedem Stuhl ein Warnsignal stehen: Vorsicht! Sitzen schadet der Gesundheit. Also runter vom Stuhl und in Schwung kommen.

Schlagen Sie dem Sitzen - Ursache für viele Zivilisationskrankheiten des 21. Jahrhunderts -ein Schnippchen und genießen Sie das gute Gefühl, Ihre Muskeln wieder zu spüren.

Streß

Stress ist Gift für das Abwehrsystem: Atmen Sie durch, machen Sie eine Pause! Machen Sie genaue Pläne und gönnen Sie sich ausreichend Auszeiten - sei es alleine auf dem Sofa oder mit Freunden in einer Bar.

Infektionen

Es ist schnell passiert: Hier eine Türklinke angefasst, da einen Griff in der U-Bahn berührt: Die Grippe-Erreger lauern überall. Darum: Tragen Sie Handschuhe und regelmäßig die Hände waschen. So hat die Erkältung keine Chance.